Skip to main content

Warenkorb

Die Europäische Radonwoche im Blickpunkt

By Februar 18, 2020Juli 30th, 2020Nachrichten

Die anstehende neue Ausgabe der Europäischen Radonwoche stößt bereits jetzt auf großes Interesse. Die diesjährige Konferenz, die vom 24. bis 28. Februar im österreichischen Wien stattfinden wird, ist bereits seit mehreren Wochen ausgebucht. Gefördert wird die Veranstaltung von der European Radon Association (ERA), der Europäischen Kommission und dem größten europäischen Projekt zum Thema Radon: MetroRADON.
Auf dem Programm stehen in diesem Jahr beispielsweise Präsentationen der von MetroRADON bisher durchgeführten Studien. Gleichzeitig wird die Konferenz auch Gelegenheit bieten, die Einführung der neuen Richtlinie EURATOM BSS in den verschiedenen europäischen Ländern genauer zu beleuchten.

– „Die Europäische Radonwoche ist zweifellos eines der wichtigsten Ereignisse dieses Jahres. Denn hier kommen Forscher, Behörden und europäischen Unternehmen zum Erfahrungs- und Wissensaustausch zusammen. Die Konferenz ist auch deshalb wichtig, weil sie die verschiedenen Interessengruppen dabei unterstützt, diejenigen Bereiche festzustellen, die weiterer Forschungsarbeit und Studien bedürfen. Weiterhin trägt die Veranstaltung zur Entwicklung und Einführung einer gemeinsamen Kultur rund um die Methoden und Praktiken der Radonmessung bei“, erklärt José-Luis Gutiérrez Villanueva von Radonova, Fachspezialist für Radon bei Radonova und Sekretär der ERA.

– „Als weltweit führendes Labor für Radonmessung möchte sich Radonova weiterhin aktiv an der internationalen Arbeit zum Thema Radonexposition beteiligen. Indem wir unser Wissen und unsere Erfahrung mit den anderen europäischen Akteuren in diesem Bereich – Unternehmen, Institutionen und Verbände gleichermaßen – teilen, verfolgen wir das Ziel, unseren Kunden bei der Radonmessung und -analyse auch weiterhin optimale Qualität sowie ein Know-how auf dem aktuellen Stand neuester Forschungsarbeiten weltweit zu garantieren“, erklärt Karl Nilsson, CEO von Radonova Laboratories.
Während der Konferenz werden eine Reihe von Forschungsprojekten und neuen Lösungen zur Reduzierung der schädlichen Auswirkungen von Radon präsentiert. Die Fachexperten von Radonova werden weiterhin Arbeiten über die Kommunikation der mit Radon verbundenen Risiken in Schweden vorstellen.

Überdies wird Radonova mit einem Ausstellungsstand vertreten sein, an dem neben den von uns angebotenen Radondetektoren weiterhin folgende Ausrüstungen zu sehen sein werden: ATMOS, der genaueste Radondetektor der Welt, MARKUS 10, ein Präzisionsinstrument zur Bestimmung der Radonaktivitätskonzentration in der Bodenluft, sowie ROBIN 2, die neue Version unseres Radonsensors. Besuchen Sie uns!
Weitere Informationen zur Europäischen Radonwoche 2020 finden Sie hier »

Weitere Informationen zu Radon und zur Radonmessung finden Sie unter www.radonova.de.

Die Europäische Radonwoche im Blickpunkt

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.