Warenkorb

Radonmessung im Erdboden

By Dezember 7, 2018Juli 30th, 2020Blog

Radonova bringt neues Produkt für sichere Radonmessung im Erdboden auf den Markt
Radonova Laboratories bringt einen neuen Detektor heraus, der Radonmessungen im Erdboden sicherer und einfacherer macht. Der neue Detektor Ecotrak® kann vor Beginn von Neu- oder Umbauarbeiten eingesetzt werden und liefert schnelle und verlässliche Daten zur Menge des Radons im Boden.
Im Unterschied zu anderen häufig verwendeten Detektoren wurde Ecotrak® auch in internationalen Vergleichstests getestet. Der Detektor ist bei der Lieferung in einem Beutel (Tyvek-Beutel) eingepackt, der ihn vor Feuchtigkeit, Schmutz und anderen Einwirkungen schützt, die das Messergebnis verfälschen könnten.

Erdbohrung
EcoTrak in Soil Modell

Ecotrak® muss nicht sofort zur Analyse eingesendet werden, sondern kann eingesammelt und für kurze Zeit bei Händlern aufbewahrt werden. Das sorgt für eine praktischere Handhabung und ermöglicht es, Detektoren von verschiedenen Messungen zusammen einzusenden.

„Die Messung von Radon im Erdboden ist verhältnismäßig einfach. Die Herausforderung besteht darin, es auf eine Weise zu messen, die zuverlässige Daten liefert. Das bedeutet zum einen, dass das Produkt selbst eine hohe Qualität aufweisen und den Belastungen gewachsen sein muss, die eine Messung im Erdboden mit sich bringt. Zum anderen muss man ein akkreditiertes Labor beauftragen, das sich an internationalen Tests beteiligt. So ist es möglich, faktenbasierte Vergleiche mit großen Mengen an Referenzdaten durchzuführen“, sagt Karl Nilsson, Geschäftsführer von Radonova Laboratories.

„Mit der Einführung des neuen Detektors machen wir die Messung von Radon im Erdboden einfacher und sicherer als je zuvor. Unabhängig davon, um welche Art von Bau es sich handelt, ist es äußerst wichtig, das Thema Radon vollständig unter Kontrolle zu haben. In manchen Fällen verlangen auch die zuständigen Bauämter eine Messung der Radonkonzentration im Erdboden, bevor sie eine Baugenehmigung erteilen. Sollte sich bei einer Messung herausstellen, dass man auf sogenanntem Hochrisikoboden baut, ist es möglich, von Anfang an auf eine Art zu bauen, die einen Schutz vor Radon bietet“, berichtet Oskar Boström, Produktverantwortlicher bei Radonova Laboratories.

Kurzinfo zu Radon im Erdboden

Uran und Radium sind die zwei Elemente, die zu der im Erdboden vorkommenden Radonkonzentration beitragen. Die Menge an Radongas variiert je nach Art des Bodens sehr stark. Allgemein lässt sich sagen, dass die Konzentrationen oft umso höher ausfallen, je mehr Luft der Boden enthält. Eine kompaktere Zusammensetzung des Bodens verhindert hingegen eine Ausbreitung des Radons.

Ecotrak® in Kürze

  • In anspruchsvollen internationalen Vergleichsstudien getestet
  • Unempfindlich gegen Feuchtigkeit (größere Mengen an Wasser beeinträchtigen jedoch das Messergebnis)
  • Versand im Schutzbeutel (Tyvek-Beutel)
  • Kann für kurze Zeit eingesammelt und aufbewahrt werden (zur effektiveren Bearbeitung mehrerer Messungen)
  • Messung dauert in der Regel 1-7 Tage
  • Kann ganzjährig zur Messung verwendet werden (solange der Boden frostfrei ist)
  • Es wird empfohlen, für Messungen von Hausflächen bis 100 m² mindestens drei Detektoren zu verwenden sowie bei größeren Flächen mindestens einen zusätzlichen
  • Detektor für jede zusätzliche Fläche von 50 m².

Wenn Sie weitere Informationen zum neuen Detektor Ecotrak® wünschen, können Sie Radonova hier kontaktieren.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.